Roulette System verdoppeln

Mit dem Roulette System verdoppeln reich werden?

Bei Youtube tauchen in letzter Zeit immer öfter Videos mit dem Thema „Das perfekte Roulettesystem“ auf, worin euch gezeigt wird, dass man ganz einfach in einem Online Casino oder einer echten Spielbank locker gewinnen kann. Schonmal vorab: Es funktioniet NICHT!

Hierbei handelt es sich zu 99% um das so ziemlich bekannteste Roulette System, der Verdopplungsstrategie. Es klingt sehr logisch und einfach, jedoch hat dieses Roulettesystem auch Nachteile, welche ich euch hier etwas ausführlicher erklären möchte.

Wie funktioniert das Roulette System Verdoppeln ?

Man gehe an den einen Roulette Tisch, egal ob im Online Casino oder einer echten Spielbank und beginnt auf eine Farbe, also Rot oder Schwarz, 1 Euro oder mehr zu setzen. Kommt dann die gewählte Farbe, erhält man 2 Euro zurück und man hat gewonnen. Kommt die gewählte Farbe nicht, setzt man den doppelten Einsatz auf die gleiche Farbe erneut, um den Verlust der ersten Runde wieder zurück zu gewinnen. Kommt dann die gewählte Farbe, erhält man 4 Euro zurück bei einem Gesamteinsatz von 3 Euro. Soweit das Grundprinzip, bis hierher klingt es logisch und gewinnversprechend. Nun kommen wir zu 2 weiteren Faktoren, die das System zum scheitern verurteilen.

Nun gehen wir mal davon aus, dass das Roulette System mit nur 1 Euro Einsatz zu beginn gespielt wird. Deweiteren nehmen wir an, dass der schlechteste Fall eintritt: Es kommt 15 x die gleiche Farbe, klingt total abwegig, jedoch hier irren sich die meisten Spieler! Sowohl in einem Onlinecasino als auch in einer echten Spielbank kommt dies in unregelmäßigen Abständen immer wieder vor!! Mit dieser Tatsache rechnet man nun wie folgt:

1. x 1 € auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 1 € Einsatz verloren.
2. x 2 €
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 3 € Einsatz verloren.
3. x 4 €
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 7 € Einsatz verloren.
4. x 8
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 15 € Einsatz verloren.
5. x 16
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 31 € Einsatz verloren.
6. x 32
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 63 € Einsatz verloren.
7. x 64 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 127 € Einsatz verloren.
8. x 128
auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 255 € Einsatz verloren.
9. x 256 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 511 € Einsatz verloren.
10. x 512 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 1023 € Einsatz verloren.
11. x 1024 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 2047 € Einsatz verloren.
12. x 2048 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 4095 € Einsatz verloren.
13. x 4096 auf Rot gesetzt, es kam Schwarz, also 8191 € Einsatz verloren.
14. x ……. Genau hier platzt das Martingal Roulette System!

Der erste und wahrscheinlichste Grund: kaum einer hat mal ebend über 8000 Euro  zum Nachsetzen, erstrecht nicht, wenn man bedenkt, dass man bei diesen echt hohem Risiko gerade mal 1 Euro nach dem gesamten Einsatz von 8191 Euro  gewonnen hat!

Der zweite logische Grund: Das Tischlimit des Roulette Tisches. Im Casino Club, welcher das derzeit höchste Tischlimit mit 5000 Euro pro Spielrunde anbietet, wäre genau nach der 14 Runde Ende und man kann nicht nachsetzen. In öffentlichen Spielbanken ist das Limit meist bei 10000 Euro, so dass dort spätestens nach der 15 Runde schluss wäre und das Geld in diesem Augenblick als verloren betrachten kann.

ganz nebenbei: Bei der ganzen Berechnung und Erklährung habe ich jetzt mal den Fall der 0 (Zero) komplett raus gelassen, diese steigert die Chancen der Spielbank bzw. des Online Casinos natürlich nochmal…

Abschließendes Fazit:

Wenn ihr bei Google irgendwas über „das perfekte Roulettesystem„, „Roulette System immer gewinnen„, „100 % sichere Roulette Methode“ oder irgendwelche Videos mit „500 Euro am Tag“ oder „250 Euro in einer Stunde“ ließt, seit gewarnt, das Roulette System funktionert garantiert nicht. Man sollte immer im Hinterkopf haben, dass diese casino-spiele.de nur zum Spass an der Freude gespielt werden sollten. Sicherlich auch um ein bisschen Geld zu gewinnen, jedoch nicht, um Geld damit zu verdienen! Viel Spass…






Comments are closed.