Kleidung in Spielkasinos

So ziemlich alle Spielkasinos legen Wert auf gepflegtes Erscheinen, auf deren Einhaltung insbesondere traditionelle Kasinos in Frankreich, in Österreich sowie in Deutschland intensiv geachtet wird. Wird dies nicht eingehalten, so kann einem auch schonmal der Eintritt verwehrt werden, egal wieviel Geld man besitzt. Auch die Gäste der neuen Casinos in der Schweiz unterliegt beim Betreten der Etablissements der Spielkasinos einer bestimmten Kleiderordnung. Jedoch während in der Schweiz von sehr straffen Vorschriften eher abgesehen wird und die Gesamterscheinung der am Spieltisch mitspielenden Personen in Betracht genommen wird, sind die meisten der deutschen sowie der österreichischen Spielkasinos noch sehr Bedacht auf vorschriftsbezoge einzelne Kleidungsstücke. Zum Beispiel die Verpflichtung der Herren des Tragens von Sakkos, Krawatten, Anzüge oder Fliegen auf Hemdkragen. Die Untersagung von Sport- sowie Arbeitsschuhen, Kopfbedeckungen und die Unabdingbarkeit, dass Frauen in Jeans oder in zu sportlichem Outfit den Zutritt verwehrt wird.

Dabei wird den Gästen der Spielkasinos dringends geraten, die klassische Abendgarderobe dem sportlichen Dress vorzuziehen, so dass aktuelle Moden wie zum Beispiel Cargohosen oder Leggings bestenfalls in manchen Kurkasinos oder in Spielsälen an den Küsten gerade so gebilligt werden. Spielbanken üben seit je her eine besondere Begeisterung auf die Menschen aus, was nicht zuletzt auf die Äußerlichkeiten der Umgebung zurückzuführen ist.

Die Leitung einer Spielbank kann Spieler vom Spiel zeitweilig durch ein Hausverbot am Spiel ausschließen oder langfristig beziehungsweise flächendeckend durch die sogenannte Sperrung ausschließen. Vom Hausverbot wird meist aus Gründen, die in den Eigenschaften des Spielers selbst zu finden sind (beispielsweise bei pathologischem Spielen oder im Fall des Bekanntwerdens der Gefährdung der wirtschaftlichen Verhältnisse) oder aus Gründen der Tragfähigkeit betroffener Spieler durch ihr Verhalten innerhalb der Gästeschaft ausgesprochen. Ein Hausverbot braucht keine Rechtfertigung gegenüber dem Betroffenen. Die flächendeckende Sperrung hingegen umfasst den Ausschluss am Glücksspiel über das aussprechende Spielkasino hinaus in allen an das Netz der Kasinos angeschlossenen Teilnehmer des öffentliches Glücksspiels in Europa. Darüber hinaus können Spieler bei berechtigtem Interesse der Öffentlichkeit behördlicherseits gesperrt werden oder aus Selbstschutzgründen sich selbst kommunal, national oder international sperren lassen.

Quelle / wikipedia



Comments are closed.